S 1: Niederlage gegen Spitzenreiter

02.09.2018

Am Sonntag ging es für unsere ersten Senioren zu Hause gegen den Tabellenführer aus Lenkerbeck. Es wurde von Beginn an ein rassiges Spiel. 95/08 hielt sehr gut mit und ging in der 5. Minute durch Alper T. in Führung. Doch schon im Gegenzug fiel der Ausgleich. Mit der nächsten Chance die erneute Führung durch Kevin L. für die Hausherren in der 8. Minute. Amine K. hätte sogar auf 3:1 erhöhen müssen. Mit einem Doppelschlag in der 18. und 19. Minute drehte der Gast das Spiel und übernahm mehr und mehr das Zepter. Folgerichtig das 2:4. Zudem liess Lenkerbeck einige 100% Chancen liegen. Halbzeit. In Hälfte zwei fiel in der 53. Minute die Entscheidung zum 2:5. 95/08 gab sich nicht auf, aber Zählbares sollte nicht mehr auf die Anzeigetafel kommen. Der Kreisliga A Absteiger aus Marl setzte in der 90. Minute den Schlusspunkt zum 2:6 Endstand. Wer weiß, wie das Spiel gelaufen wäre, wären die Hausherren mit 3:1 in Front gegangen. Nun heißt es Vorbereitung auf das kommende Heimspiel am 09.09. gegen den SSC Recklinghausen. Das Vorspiel spielt die B-Jugend um 13 Uhr gegen den neuen Fusionsclub DJK Sportfreunde Datteln.

S 1: Aktuelles zu den ersten Herren

25.08.2018

Zurück aus dem Urlaub ein paar Informationen zu den letzten Wochen.
Zunächst gab es das Aus im Kreispokal gegen den SV Hochlar 28. 95/08 hielt lange dagegen, ab der 70 Minuten wurden dann die Beine schwer. In der Schlussphase kam Hochlar zu drei Toren und einem klaren 4:0 Sieg. Kein Beinruch.
Im ersten Ligaspiel in Hillen gab es viel Hektik. Am Ende standen jedoch drei Punkte nach dem 3:1 Sieg auf dem Zettel.
Im ersten Heimspiel gegen die starken Bertlicher holte man den vierten Punkt. Unschöne Szenen gab es von Bertlich nach Abpfiff gegen den Schiedsrichter, welcher sogar von Zuschauern angegangen wurde.
Weiter geht es nun am 26.08. um 12 Uhr beim FC Erkenschwick II.

S 1: Kreispokal Sieg nach langem Krimi

05.08.2018

Was war das für ein Spiel im Schimmelsheider Park. Rückstand, Aufholjagd, erneuter Rückstand, Ausgleich. Verlängerung und Elfmeterschießen. Aber von Anfang an. Gleich in der ersten Minute konnten die Hausherren in Führung gehen. Doch der überhastete Abschluß ging über das Tor. Danach egalisierten sich beide Teams bis zur 10. Minute als Herta plötzlich frei vor dem Tor das 0:1 erzielte. Keine sieben Minuten später gab es Strafstoss für die Gäste. Klar verwandelt zum 0:2. Das Spiel wurde offener jedoch konnte keiner seine Chancen nutzen. In der 30. Minute wurde N.Schäfer dann im Strafraum gefoult. T.Ermek sicher zum 1:2. Die Hausherren nun mit einer Druckphase. Ein klasse Pass von M.Slotala und A. Turan umkurvt alle und erzielt das wichtige 2:2 vor der Pause. In der 63. Minute erzeilte Herta die erneute Führung aus stark abseitsverdächtiger Position. Ludwig nicht geschockt. Riesen Chance für N. Schäfer der vom letzten Mann im Strafraum heftig zu Fall gebracht wurde. Zur Überraschung aller gab es Freistoß und nur gelb. Den folgenden Freistoß versenkte T.Ermek mit etwas Glück zum 3:3. Das Spiel war klasse anzusehen. 10 Minuten vor Ende verstolperte die Abwehr einen Ball am 16er und Herta nutze das eiskalt zum 3:4. Wer nun dachte, das war es, lag falsch. Ludwig mit viel Druck und K. Langowicz zum 4:4 in der 89. Minute. Herta stehend KO und dann mit einer gelb-roten karte in der 91. Minute. Noch fünf Minuten Nachspielzeit und 95/08 am Drücker. Drei hundertprozentige Chancen doch der Ball wollte nicht rein. Verlängerung.
Und direkt die nächste Chance. Pfosten. 101. Minute gelb rot für Herta. 95/08 mit zwei Mann mehr. Doch die vielen Chancen wurden nicht genutzt. 112. Minute gelb rot für 95/08. Abpfiff und Elfmeterschiessen. J.Mende trifft, Herta trifft, D.Becker verschießt, S.Demir hält, K.Langowicz trifft, Herta trifft, M.Slotala trifft, Herta trifft, N.Schäfer trifft, S.Demir hält und die Überraschung ist perfekt. Riesenjubel bei den Hausherren. Am kommenden Donnerstag kommt es um 19 Uhr zum Heimspiel in der zweiten Runde gegen den SV Hochlar 28.